mit Marco Bülow

Marco Bülow ist Publizist, Politiker und Aktivist. Von 2002 bis 2021 war er direkt gewähltes Mitglied des Deutschen Bundestages. Bülow war unter anderem umwelt- und energiepolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Seine Schwerpunkte sind soziale Gerechtigkeit, Lobbyismus, Demokratie, Umwelt und Klima. Im November 2018 trat er nach 26 Jahren aus der SPD aus und war drei Jahre fraktionsloser Abgeordneter, bevor er im Oktober 2020 Mitglied der Partei DIE PARTEI wurde.

In der heutigen Folge von “n2s im Gespräch” spricht Neven mit Marco Bülow über die Verantwortung der Politik zu der Frage “WEM GEHÖRT DAS WASSER?”. Der reinen Logik nach ist Politik eine sehr wichtige Instanz, um die Grundbedürfnisse der Bürger zu sichern – nicht nur in Bezug auf Wasser. Wie kommt es also, dass politische Entscheidungen oftmals am allgemeinen Wohl der Menschen vorbeigehen?

Marco Bülow hat dazu einige Theorien in seiner langjährigen Arbeit als MdB entwickelt und sieht vor allem den übermächtigen Profit-Lobbyismus als Grund dafür, dass wichtige Überlegungen mit falschen Prioritäten angestellt werden.

Mehr dazu im Video…

 

 

Dieser Beitrag ist Teil des Projekts “Wasser für alle – eine gerechte Wasserversorgung als Grundstein für mehr globale Gerechtigkeit“.

 

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL
mit Mitteln des     

 

Watter Drops

Teile diesen Artikel

17/06/2022

Thomas Bielicki