Markus Holländer

Markus_Holländer

Als Neven mir das erste Mal erzählte, wie er das Leuchten der Kinderaugen in Afrika erlebt und empfindet, hat er mich direkt „gepackt“.

Danach habe ich mich mit dem Thema genauer auseinander gesetzt, habe mir die Stiftung angeschaut und für mich beschlossen, dass ich diese Sache unterstützen möchte und dies mit mehr als nur mit einer Spende.
Wir haben das Glück gehabt, in eine Gesellschaft geboren zu werden, wo vieles gegeben und möglich ist. Ein kleines Stück dieses Glücks möchte ich weitergeben.

Nach meiner eigenen Auffassung tun wir heute noch viel zu wenig, ich auch! Aus diesem Grund hinterfrage ich mich in gewissen Sachen auch öfters selber. Ich versuche mich noch mehr zu öffnen, mein ganzes Umfeld zu sensibilisieren und auf die Stiftung aufmerksam zu machen. Beflügelt haben mich eine Reihe von Aktionen, wo ich Freunde, Bekannte und Geschäftspartner für die Stiftung gewinnen konnte.

Ein Dank an Neven, dass ich ein kleiner Teil der Stiftung sein darf.

Mein Facebook

Facebook von iteracon GmbH

Xing

Linkedin