Debretawr Schule

Ein Ort voller Möglichkeiten und Wünsche: Die Schülerinnen und Schüler der Debretawr Schule lernen fürs Leben.


GPS14.2548 37.6268
Anzahl NutzerInnen383
Fertigstellung30/06/2014
PlaketteNeven Subotic Stiftung 100% HYGIENE


Kibrom – der kleine Bauingenieur

Die Debretawr Schule kann ihren 383 Schülern keimfreies Trinkwasser und separate Sanitäranlagen bieten. Dies ist in Äthiopien derzeit keineswegs selbstverständlich. Kibrom, der in die fünfte Klasse geht und dessen Lieblingsfächer Mathematik und Englisch sind, ist einer der besten Schüler seines Jahrgangs. Er ist ein wissbegieriger Junge und möchte später einmal Bauingenieur werden. Ein ungewöhnlicher Wunsch für einen so jungen Kerl, doch die entstandenen Veränderungen durch den Bau neuer Sanitäranlagen und eines Brunnens haben ihn fasziniert. Sein mathematisches Geschick ist eine gute Voraussetzung, um seinen Berufswunsch zu ermöglichen. Unterstützung erhält er von seinen Lehrern und seiner Familie, die von Kibroms Eifer und Ehrgeiz begeistert sind.

Neben Kibrom haben viele weitere Kinder nun die Möglichkeit, täglich zur Schule zu gehen. Der uneingeschränkte Zugang zu Bildung ist ein wesentlicher Faktor dafür, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Es ist die Grundvoraussetzung dafür, dass Kinder unter menschenwürdigen Bedingungen ihre eigene Zukunft gestalten können.