Pfefferkorn Restaurants sammeln Spenden

Einige von euch kennen sicherlich das Dortmunder Unternehmen Pfefferkorn.
Bekannt sind die Restaurants vor allem für ihr wunderbares Essen, weniger bekannt ist euch aber wahrscheinlich, wie sehr sich die Geschäftsleitung der Betriebe um Dietmar Eckart und Andreas Panzau gemeinsam mit ihren Mitarbeitern für den guten Zweck einsetzen.

Sechs Wochen lang wurden die Gäste durch eine Information auf den Tischen in den drei Dortmunder Pfefferkorn Betrieben um eine kleine Spende für unsere Stiftung gebeten. Hierbei kam eine Summe von knapp 600€ zusammen. Die Geschäftsleitung der Pfefferkorn Betriebe erhöhte dann noch einmal um stolze 4.000€.

Der Bau eines Brunnens in der Tigray-Region Äthiopiens kostet im Durchschnitt 10.000 USD. Neven selbst hat sich deshalb bereiterklärt, die noch fehlende Differenz selbst zu stiften. Wir freuen uns sehr und sind allen Mitarbeiterin des Pfefferkorns von Herzen dankbar, dass der Bau eines Brunnens, der ca. 300-400 Menschen mit frischem Wasser versorgt, durch die tatkräftige Unterstützung aller verwirklicht werden konnte.

Auch im vergangenen Jahr unterstützte die Geschäftsleitung des Pfefferkorns gemeinsam mit seinen Angestellten zielorientiert und auf vielfältige Weise unsere Arbeit. Das Unternehmen teilt unsere Ziele und Werte und unterstützt uns somit, Kindern in den ärmsten Regionen der Welt durch den Zugang zu sauberem Wasser, Sanitäranlagen und Bildung, eine menschenwürdige und selbstbestimmte Zukunft zu schenken. Daran soll auch weiterhin festgehalten werden, um noch viele weitere Aktionen gemeinsam zu realisieren.

Wir danken den Pfefferkorn Betrieben für das bewegende Engagement!

Das Projekt

100% waschen
100%WASH

Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene.

Gesundheit, Würde, Freiheit.


Wenn Kinder in den ärmsten Regionen der Welt jeden Tag ums Überleben kämpfen, bleibt weder die Kraft, noch die Zeit, für das richtige Leben. Statt zur Schule zu gehen, ein menschenwürdiges Leben zu leben und sich auf die Zukunft zu fokussieren, halten lebensgefährliche, durch Wasser übertragene Krankheiten Millionen von Kindern vom eigentlichen Kindsein ab.




drop icon

Lebensbedrohliche Umstände für Kinder

drop female

Mädchen sind besonders (lebens-) gefährdet

drop icon

Wasser und Sanitäranlagen sind 2010 ein Menschenrecht


Setzen Sie sich auch für die globale Gerechtigkeit ein, indem Sie dafür sorgen, dass Kinder in Äthiopien Zugang zu lebenswichtigen Anlagen erhalten.


Spenden