Günter Wulf beschenkt die Gemeinde May Shif mit einem Trinkwasserbrunnen

Heute möchten wir euch Günter Wulf vorstellen, einen tollen Unterstützer der Stiftung und Freund von uns, der durch eine seiner Spenden schon einen kompletten Brunnen finanziert hat.

Diesen konnten wir auf unserer diesjährigen Reise, 2016, besuchen und Günter danach bei einem gemeinsamen Abendessen einige Fotos des Brunnens und der wunderbaren Menschen zeigen, die durch seine Unterstützung nun Zugang zu sauberem Wasser haben.

Der Brunnen steht in der Gemeinde May Shif und Günter hat durch seine Spende und den Bau des Trinkwasserbrunnens den Gemeindemitgliedern die Chance auf einen menschenwürdigen und gesunden Alltag geschenkt. Aber nicht nur das, seit der Brunnen steht, hat sich viel verändert, erzählte uns Akeberet, ein Mädchen, das das Team von Neven dieses Jahr in Äthiopien kennenlernen durfte. Zweimal täglich holt sie 20 Liter Wasser am Brunnen – trotzdem geht sie zur Schule, weil die Wege inzwischen kurz sind und das Wasser sauber ist. Dank des WASH-Trainings, das zu unserer Nachhaltigkeitsstrategie gehört, hat die Gemeinde den Umgang mit dem Brunnen schnell gelernt. Die Gesundheit ist besser, das Leben einfacher geworden. Und Akeberet kann jetzt zur Schule gehen.

Günter hat also einen wesentlichen Teil dazu beigetragen, dass die Kinder, dadurch, dass sie durch den Zugang zu Trinkwasser auch Zugang zu Bildung erhalten, ihre Zukunft eigenständig gestalten und somit ihre Träume realisieren können.

Hierfür möchten wir dir, lieber Günter, von Herzen danken. Du bist ein sehr besonderer Mensch, der sich seit Jahren für mehr Gerechtigkeit auf der Welt und den Trinkwasserbrunnenbau in verschiedenen Ländern einsetzt.

Das imponiert uns und wir freuen uns darauf, noch viel gemeinsam zu erreichen.

Das Projekt

100% waschen
100%WASH

Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene.

Gesundheit, Würde, Freiheit.


Wenn Kinder in den ärmsten Regionen der Welt jeden Tag ums Überleben kämpfen, bleibt weder die Kraft, noch die Zeit, für das richtige Leben. Statt zur Schule zu gehen, ein menschenwürdiges Leben zu leben und sich auf die Zukunft zu fokussieren, halten lebensgefährliche, durch Wasser übertragene Krankheiten Millionen von Kindern vom eigentlichen Kindsein ab.




drop icon

Lebensbedrohliche Umstände für Kinder

drop female

Mädchen sind besonders (lebens-) gefährdet

drop icon

Wasser und Sanitäranlagen sind 2010 ein Menschenrecht


Setzen Sie sich auch für die globale Gerechtigkeit ein, indem Sie dafür sorgen, dass Kinder in Äthiopien Zugang zu lebenswichtigen Anlagen erhalten.


Spenden