Die Materna GmbH spendet 2.500€ für Wasser-Projekte in Äthiopien

Die Materna GmbH ist ein Dortmunder Full-Service-Dienstleister im IT-Bereich. Das Familienunternehmen setzt voll auf Nachhaltigkeit und stellt sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung.

Aus diesem Grund gab es beim diesjährigen Materna Sommerfest beim TSC Eintracht Dortmund neben zahlreichen sportlichen Aktivitäten und einem ganztägigen Bühnenprogramm mit Bands auch eine Charity-Aktion:

„Da es uns vergönnt ist, so ein Fest mit unseren Familien zu feiern, möchten wir an diesem Tag auch etwas an die Menschen geben, die nicht in so einer so privilegierten Situation sind. Wir möchten durch unsere sportlichen Aktivitäten etwas Gutes tun.“

Alle Gäste erhielten zu diesem Zweck für das Absolvieren eines sportlichen Angebotes einen gelben Coin, der in ein Füllglas an der Bühne eingeworfen werden konnte. Je nach Füllhöhe des Glases sollte ein entsprechender Betrag an die Neven Subotic Stiftung gespendet werden.

Shari war vor Ort, um die Arbeit der Stiftung in einer Gesprächsrunde mit Dr. Alexander Kiel (TSC Eintracht), Michael Knopp (Materna), Helmut Binder (Materna) und Ramona Mohr (BUK Familienservice) vorzustellen.

Zu unserer großen Freude wurde am Ende der Veranstaltung die maximale Füllhöhe erreicht was zu einem Spendenbetrag von 2.500,00 € führte.

Das Team der Neven Subotic Stiftung bedankt sich bei der Geschäftsführung und allen Mitarbeiter_innen der Materna GmbH für ihre großzügige Spende.

Das Projekt

100% waschen
100%WASH

Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene.

Gesundheit, Würde, Freiheit.


Wenn Kinder in den ärmsten Regionen der Welt jeden Tag ums Überleben kämpfen, bleibt weder die Kraft, noch die Zeit, für das richtige Leben. Statt zur Schule zu gehen, ein menschenwürdiges Leben zu leben und sich auf die Zukunft zu fokussieren, halten lebensgefährliche, durch Wasser übertragene Krankheiten Millionen von Kindern vom eigentlichen Kindsein ab.




drop icon

Lebensbedrohliche Umstände für Kinder

drop female

Mädchen sind besonders (lebens-) gefährdet

drop icon

Wasser und Sanitäranlagen sind 2010 ein Menschenrecht


Setzen Sie sich auch für die globale Gerechtigkeit ein, indem Sie dafür sorgen, dass Kinder in Äthiopien Zugang zu lebenswichtigen Anlagen erhalten.


Spenden