Die AWO Kita FaBiO in Herne spendet 800€ für Wasser-Projekte in Äthiopien

Frau Sandra Frin, Erzieherin in der AWO Kita FaBiO in Herne, kam mit einer Delegation Kinder von Herne nach Dortmund ins Büro der Neven Subotic Stiftung um persönlich die großartige Summe von 800€ zu überreichen, die beim afrikanischen fairen Sommerfest der Kita im September eingenommen wurde.

Die Kinder hatten zu diesem Zweck Fotos von ihren afrikanischen Gemälden mitgebracht, deren Verkauf, neben der nachhaltigen Tombola und den Spenden für Essen und Trinken, die Haupteinnahmequelle des Festes ausgemacht hatten.

Die Kita hatte sich in der letzten Zeit mit den Themen „Afrika“ und „Wasser“ auseinandergesetzt und die jungen Besucher_innen fanden es spannend nun aus erster Hand von Nevens Stiftungsengagement in Äthiopien zu hören. Sie interessierte am meisten wie die Kinder dort vor Ort leben, wie ein Brunnen gebaut wird und wie Schulen mit Sanitäranlagen ausgestattet werden.

Neven beantwortete persönlich alle Fragen der kleinen Helfer_innen und trug dazu bei, ihren immensen Wissensdurst zu löschen.

Die Themen Bildung und Nachhaltigkeit sind bereits seit langem Teil des pädagogischen Konzeptes der Kita, die außerdem seit dem 17. September als Faire Kita zertifiziert ist und den Kinder die unterschiedlichsten Aspekten des globalen Lernens: Fairer Handel, Abschaffung von Kinderarbeit, Klimaschutz und Müllvermeidung u.a. näher bringt.

Trotz der finanziellen Engpässe, die eine KiTa zu meistern hat, hat sich die AWO Kita FaBiO in Herne in Absprache mit der Elternschaft dazu entschlossen, die Hälfte des Erlöses des afrikanischen Sommerfestes für WASH-Projekte in Äthiopien zu spenden. Dies ermöglicht Kindern in der Tigray-Region in Äthiopien nachhaltig den Zugang zu sauberem Wasser und ordentlichen Sanitäranlagen und sichert ihnen damit auch den Zugang zu schulischer Bildung.

Wir bedanken uns herzlich für die Spende und haben uns sehr über Euren Besuch in unserem Stiftungsbüro gefreut!

Das Projekt

100% waschen
100%WASH

Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene.

Gesundheit, Würde, Freiheit.


Wenn Kinder in den ärmsten Regionen der Welt jeden Tag ums Überleben kämpfen, bleibt weder die Kraft, noch die Zeit, für das richtige Leben. Statt zur Schule zu gehen, ein menschenwürdiges Leben zu leben und sich auf die Zukunft zu fokussieren, halten lebensgefährliche, durch Wasser übertragene Krankheiten Millionen von Kindern vom eigentlichen Kindsein ab.




drop icon

Lebensbedrohliche Umstände für Kinder

drop female

Mädchen sind besonders (lebens-) gefährdet

drop icon

Wasser und Sanitäranlagen sind 2010 ein Menschenrecht


Setzen Sie sich auch für die globale Gerechtigkeit ein, indem Sie dafür sorgen, dass Kinder in Äthiopien Zugang zu lebenswichtigen Anlagen erhalten.


Spenden