Borussia EAST spendet 1.000€ für Kinder in Äthiopien

Am Samstag, den 14. Januar 2017 gab es, organisiert von Martin Zeising (www.exilfans.de und www.ferneliebe.de) unter dem Motto: „Der lange Abend der fernen Liebe“, in Berlin eine lange Nacht der Fußballkneipen.

Elf Fußballkneipen der Hauptstadt öffneten ihre Türen und die dort ansässigen Exilfanclubs präsentierten an diesem Abend ein fußballkulturelles Programm rund um ihren Lieblingsverein.

Einer dieser elf teilnehmenden Exilfanclubs war der BVB Fanclub Borussia EAST, welcher in der Kneipe „Tante Grete“ am Prenzlberg sein Quartier hat. Cornelius Nordt, einer der Vorsitzenden des Fanclubs, kam auf die Idee, an diesem Abend auch abseits des Fußballs für einen guten Zweck zu werben und für die Stiftung zu sammeln. Im Vorfeld wurde also viel Werbung (Flyer, Plakate, Homepage, Programmheft und ein Interview bei Radio Fritz) für die Aktion gemacht und am Abend unter alle Gästen für den guten Zweck gesammelt. Der Betrag wurde anschließend durch die Mitglieder von Borussia EAST aufgestockt und durch den Fanclub selbst zu einer runden Summe gemacht.

Zur Spendenübergabe mit Borussia EAST kam es dann im Rahmen des DFB-Pokalendspiels am 27. Mai in Berlin. Bei einem gemeinsamen traditionellen Mett-Frühstück wurde der Scheck über sagenhafte 1.000 € übergeben und Helge stellte kurz dar, was mit dem gesammelten Geld in Äthiopien geschehen wird.

Mit der Spende von 1.000 € kann zahlreichen Menschen in der Tigray-Region im nördlichen Äthiopien der Zugang zu sauberem Trinkwasser und ordentlichen Sanitäranlagen nachhaltig gesichert werden.

Wenn Ihr in Berlin wohnt und ein schwarz-gelbes Herz habt, dann schaut mal in der „Tante Grete“ vorbei. Ihr werdet ausnahmslos nette Menschen mit großem Herzen und viel Fußballsachverstand treffen. Das Team der Neven Subotic Stiftung bedankt sich für das großartige Engagement von Borussia EAST und hofft auf weitere gemeinsame Aktionen in der Zukunft.

Das Projekt

100% waschen
100%WASH

Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene.

Gesundheit, Würde, Freiheit.


Wenn Kinder in den ärmsten Regionen der Welt jeden Tag ums Überleben kämpfen, bleibt weder die Kraft, noch die Zeit, für das richtige Leben. Statt zur Schule zu gehen, ein menschenwürdiges Leben zu leben und sich auf die Zukunft zu fokussieren, halten lebensgefährliche, durch Wasser übertragene Krankheiten Millionen von Kindern vom eigentlichen Kindsein ab.




drop icon

Lebensbedrohliche Umstände für Kinder

drop female

Mädchen sind besonders (lebens-) gefährdet

drop icon

Wasser und Sanitäranlagen sind 2010 ein Menschenrecht


Setzen Sie sich auch für die globale Gerechtigkeit ein, indem Sie dafür sorgen, dass Kinder in Äthiopien Zugang zu lebenswichtigen Anlagen erhalten.


Spenden